Bibliothekskatalog

Herzlich willkommen im Online-Katalog der Stadtbibliothek Ludwigsburg Herzlich willkommen im Online-Katalog der Stadtbibliothek Ludwigsburg

Hier können Sie alle Medien der Hauptstelle im Kulturzentrum, den Zweigstellen West und Schlösslesfeld, und dem Bücherbus suchen und finden. Sie können ausgeliehene Medien vormerken, die Leihfrist Ihrer Medien verlängern und eine Merkliste anlegen.

Auch unsere Partnerangebote wie das Munzinger - Archiv, Brockhaus und natürlich die der Onlinebibliothek LB sind hier zu finden.

Der neue Bibliothekskatalog bietet zudem die Möglichkeit Bewertungen zu unseren Medien abzugeben sowie eigene Rezensionen zu schreiben. Oder lassen Sie sich von unseren Medientipps inspirieren.

Die Homepage der Stadtbibliothek Ludwigsburg finden Sie hier!

Neue Bücher

Sortieren nach: Relevanz
793562
Person Burns, Ricky
Person Kolb, Manfred [Übers.]
333186881
Person Handl, Andreas
Person Kuhlenkasper, Torben
793221
Person Gray, Theodore
Person Gray, Theodore [Ill.]
Person Gebauer, Stephan [Übers.]
792619
Person Hassel, Monika
Person Müller, Werner A.
793501
Person Gockel, Tilo
792210
Person Baker, Nick
785482
Person Mecchia, Sophie
Person Zobel-Kowalski, Eugénie
793813
Person Peyton, Christine
Person Altenhof, Olaf
790193
Person Weinberger, Irene
Person Baumgartner, Hansjakob
793222
Person Gray, Theodore
Person Mann, Nick [Ill.]
Person Mania, Hubert [Übers.]
794593
Person Cuno, Sabine
Person Mensing, Katja [Künstler]
794948
Person Kunert, Günter
789518
Person Parigger, Harald
788207
Person Gresh, Lois H.
Person Engelhardt, Susanne [Übers.]
333190464
Person Bradford, Chris
Person Dürr, Karlheinz [Übers.]
789481
Person Axster, Lilly
333191451
Person Weber, Annette
789463
Person Reschke, Jan
790705
Person Böttinger, Ute
Person Geibel, Notburg
Person Schmid, Jochen
333190342
Person Goldammer, Frank
791930
Person Beaton, M. C.
Person Schilasky, Sabine [Übers.]
796702
Person Muchamore, Robert
796707
Person Karaman, Ihsan
796708
Person Eris, Bahar
796709
Person Safak, Elif
Person Shafak, Elif
795806
Person Felsenheimer, Bela B.
Person Bela B.
796711
Person Ortayli, Ilber
796713
796714
Person Felsenheimer, Bela B.
Person Bela B.
796715
Person Paksu, Mehmed
795178
Person Stadelmann, Natalie
787817
Person Karch, Stefan
790924
Person Singer, Nicky
Person Salzmann, Birgit [Übers.]
333188543
Person Schwartz, Gesa

Neueste Rezensionen

789486
Person Beckett, Simon
Person Witthuhn, Karen [Übers.]
Medientyp Buch
Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Bitte Bewertung angeben Bitte Bewertung angeben
Endlich wieder eine Fortsetzung der Reihe um den forensischen Anthropologen Dr. David Hunter! Beckett lässt ihn teilhaben an einer polizeilichen Untersuchung in einem stillgelegten Krankenhaus. Darin finden sich mumifizierte Leichen, die offenbar eingemauert/eingesperrt und dann dem langsamen Tod überlassen wurden. Es ist zwar immer wieder überraschend (und auch nicht immer glaubwürdig), wie ein Mann der zweiten Reihe - und nichts anderes sind Pathologen und Forensiker in den meisten Kriminalfällen - immer wieder tief verwickelt und selbst zum Opfer/Gejagten wird. Aber die Einblicke, die Beckett in die Arbeitsweise und Methoden dieser Berufsgruppe gibt, sind äußerst fundiert und auf der Höhe der aktuellen Forschung. Im Grunde geht es Hunter und seinen Berufskollegen immer nur um eines: Den Toten ihren Namen und ihre Geschichte zurückzugeben, die ihnen die Mörder gestohlen haben. Eine würdige Fortsetzung der Reihe und sicherlich nicht die letzte.
23.03.19
Bücherfreundin
Stadtbibliothek Ludwigsburg
779871
Person Eschbach, Andreas
Medientyp Buch
Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Bitte Bewertung angeben
Was wäre gewesen, wenn die Nazis schon damals über die heutigen Techniken und Kenntnisse rund um Internet, Smartphones, Big Data Analytics und neuronale Netze verfügt hätten? Wenn die Gestapo Zugriff auf alle unsere Kontobewegungen, Kontakte, Posts in Social Media etc. hätte und dazu noch Ausspähmöglichkeiten über moderne TV-Geräte und Handys nutzen würde? Ein gruseliger Gedanke. Was damit möglich ist/war, zeigt Eschbach schon auf den ersten Seiten, als die Programmstrickerin Helene Bodenkam beim Besuch Heinrich Himmlers in der Nationalen Sicherheitsagentur (NSA) live vorführt, wie geschickt man diese Daten verknüpfen und für staatliche Zwecke nutzen kann, um schließlich innerhalb weniger Stunden Anne Frank und ihre Familie in ihrem Amsterdamer Versteck zu finden und deportieren zu lassen. Ein großartiges, spannendes Buch, das eine mahnende Wirkung hat: Unsere Daten sind unser höchstes Gut - gehen wir also sensibel damit um.
23.03.19
Bücherfreundin
Stadtbibliothek Ludwigsburg
621405
Person Blackwell, Andrew
Person Wais, Johanna Sophia
Medientyp Buch
Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung
Mit viel Humor, aber ohne den Ernst der Sache aus den Augen zu verlieren, erzählt der Autor von seinen Reisen an die Orte mit der höchsten Umweltverschmutzung der Welt. Liebevoll nennt er das seinen "Umweltverschmutzungstourismus". Er bereist u.a. Tschernobyl, den Müllteppich im Ozean, Kahlschlaggebiete im Regenwald, Ölfördergebiete in Amerika und verdreckte Flüsse in Asien und erzählt - trotz all dem Schmutz - auch von der Schönheit dieser Orte.
13.03.19
Alrakis
Stadtbibliothek Ludwigsburg
782322
Person Knäpper, Silke
Medientyp Buch
Bitte Bewertung angeben Bitte Bewertung angeben Bitte Bewertung angeben Bitte Bewertung angeben Bitte Bewertung angeben Bitte Bewertung angeben Bitte Bewertung angeben Bitte Bewertung angeben Bitte Bewertung angeben Bitte Bewertung angeben
Die Geschichte einer Stalkerin. - Was treibt sie an, warum findet sie nichts Interessantes in ihrem Leben? Helen, dünn, hager, blass, Single, vom Freund verlassen. - Eine psychologisch packende Geschichte und zugleich Studie über den Beginn und die Entwicklung einer Besessenheit für Simon, gut aussehend, beruflich etabliert. Verursacht durch einen tödlichen Unfall direkt vor der Haustür. Helen denkt und erfindet sich ihr Leben neu. Sie möchte endlich die Hauptrolle in ihrem Leben und in dem der Anderen spielen. Wer Bücher mit psychologischem Gespür mag, ist mit diesem Buch wunderbar für eine lange Lesenacht gerüstet.
01.03.19
Läsare
Stadtbibliothek Ludwigsburg

Konto

Sprache Sprache

Stadtbibliothek im Kulturzentrum


Bücherbus


Zweigstelle Schlösslesfeld


Zweigstelle West