Suchergebnis

779871
NSA - Nationales Sicherheits-Amt : Roman
Titelseite
Person: Eschbach, Andreas
Erscheinungsjahr: 2018
Medientyp Buch
Ausgabe: Originalausgabe . - 795 Seiten
Genre: SL Science Fiction
Signatur: Science Fiction Eschba-- Hauptstelle-Schlösslesfeld-West-Bücherbus
Verlag: Köln : Lübbe
ISBN: 978-3-7857-2625-9 fest geb. : EUR 22.90
Anmerkungen:
Weimar 1942: Die Programmiererin Helene arbeitet im Nationalen Sicherheits-Amt und entwickelt dort Programme, mit deren Hilfe alle Bürger des Reichs überwacht werden. Erst als die Liebe ihres Lebens Fahnenflucht begeht und untertauchen muss, regen sich Zweifel in ihr. Mit ihren Versuchen, ihm zu helfen, gerät sie nicht nur in Konflikt mit dem Regime, sondern wird auch in die Machtspiele ihres Vorgesetzten Lettke verwickelt.
Zusätzliche Informationen: Science Fiction;Weimar;Liebe;Konflikt;Staat;Überwachung;
Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Ausgewählte Bewertung Bitte Bewertung angeben
Andere Formate
CD:NSA - Nationales Sicherheits-Amt:2018
CD:NSA - Nationales Sicherheits-Amt:2018
eBook:NSA - Nationales Sicherheits-Amt:2018
Anzahl der Vormerkungen 002

Verfügbarkeit

Loading...
Was wäre gewesen, wenn die Nazis schon damals über die heutigen Techniken und Kenntnisse rund um Internet, Smartphones, Big Data Analytics und neuronale Netze verfügt hätten? Wenn die Gestapo Zugriff auf alle unsere Kontobewegungen, Kontakte, Posts in Social Media etc. hätte und dazu noch Ausspähmöglichkeiten über moderne TV-Geräte und Handys nutzen würde? Ein gruseliger Gedanke. Was damit möglich ist/war, zeigt Eschbach schon auf den ersten Seiten, als die Programmstrickerin Helene Bodenkam beim Besuch Heinrich Himmlers in der Nationalen Sicherheitsagentur (NSA) live vorführt, wie geschickt man diese Daten verknüpfen und für staatliche Zwecke nutzen kann, um schließlich innerhalb weniger Stunden Anne Frank und ihre Familie in ihrem Amsterdamer Versteck zu finden und deportieren zu lassen. Ein großartiges, spannendes Buch, das eine mahnende Wirkung hat: Unsere Daten sind unser höchstes Gut - gehen wir also sensibel damit um.
23.03.19
Bücherfreundin
Stadtbibliothek Ludwigsburg

Weitere Titel dieses Autors ..

333182834
Person Eschbach, Andreas
742479
Person Eschbach, Andreas
790381
Person Eschbach, Andreas
650797
Person Eschbach, Andreas
674208
Person Eschbach, Andreas
472870
Person Eschbach, Andreas
604229
Person Eschbach, Andreas
619811
Person Eschbach, Andreas

Ähnliche Titel ..

416066
Person Elbel, Thomas
649072
Person Baxter, Stephen
Person Robert, Peter [Übers.]
656342
Person Rubanov, Andrej
Person Freckmann, Anja [Übers.]
Person Rubanow, Andrei
661072
MUC
Person Mocikat, Anna
764012
Person Weir, Andy
Person Langowski, Jürgen [Übers.]
728291
Person Ahlert, Arne
728029
Person Robinson, Kim Stanley
Person Schmidt, Jakob [Übers.]
Person Stanley, Robinson Kim
678858
Person Watts, Peter
Person Herden, Birgit [Übers.]
574369
Person Wilson, Robert Charles
583285
Person McDevitt, Jack
Person MacDevitt, Jack
394890
Person Thurner, Michael Marcus
403352
Person Foster, Alan Dean
494823
Person Koch, Boris
Person Heitz, Markus
494825
Person McDevitt, Jack
Person MacDevitt, Jack
Person MacDevitt, Jack
710563
Person Boffard, Rob
Person Kempen, Bernhard [Übers.]
714373
Person Lubbadeh, Jens
585051
Person Brandhorst, Andreas
610615
Person Jeschke, Wolfgang
333192890
Person Sansbury Smith, Nicholas
Person Häußler, Marcel [Übers.]
Person Smith, Nicholas Sansbury
333190264
Person Vogt, Judith C.
Person Schulz-Deyle, Philip
Person Deyle, Philip Schulz-

Sprache Sprache

Tags

Stadtbibliothek im Kulturzentrum


Zweigstelle Schlösslesfeld


Zweigstelle West


Bücherbus